Verfassungsgerichtshof
für das Land Nordrhein-Westfalen

Nachtragshaushaltsgesetz 2010: Mündliche Verhandlung am 15. Februar 2011

19.01.2011

Der Verfassungsgerichtshof für das Land Nordrhein-Westfalen hat in dem verfassungsgerichtlichen Verfahren betreffend das Nachtragshaushaltsgesetz 2010 Termin zur mündlichen Verhandlung auf

Dienstag, 15. Februar 2011, 10.30 Uhr, Sitzungssaal I

anberaumt.

Sitzplätze für Besucher können im Rahmen des verfügbaren Platzangebots bis

Montag, 7. Februar 2011, 12.00 Uhr,

reserviert werden (E-Mail: verfgh@ovg.nrw.de, Fax-Nr.: 0251/505-253).

Hinweis für Medienvertreter:

Für Medienvertreter stehen ebenfalls reservierte Sitzplätze zur Verfügung. Medienvertreter, die an der mündlichen Verhandlung teilnehmen möchten, müssen sich akkreditieren. Sie werden gebeten, sich bis

Montag, 7. Februar 2011, 12.00 Uhr,

schriftlich (E-Mail: verfgh-pressestelle@ovg.nrw.de, Fax-Nr.: 0251/505-429) anzumelden und mitzuteilen, ob Fernseh-, Foto- oder Rundfunkaufnahmen geplant sind. Für Fernseh- und Fotoaufnahmen bleibt eine Poolbildung vorbehalten.

Hinweis zu den Eingangskontrollen

Beim Betreten des Gerichtsgebäudes findet eine Ausweis-, Personen- und Gepäckkontrolle statt. Dadurch kann es zu Wartezeiten kommen. Bitte richten Sie Ihre Ankunft so ein, dass Sie trotz evtl. Verzögerungen pünktlich zum Gerichtstermin er­scheinen können.

Aktenzeichen: VerfGH 20/10


 

Druckvorschau in neuem Fenster öffnen Seite drucken  | zum Seitenanfang gehen Seitenanfang 

Startseite | Übersicht | Impressum |